Grilled Avocado gefüllt mit Couscous

Vonwegen Veganer können nichts grillen! Wie wäre es mit gegrillter Avocado gefüllt mit Cranberry-Minz-Couscous?! Dazu Räuchertofu ummantelt von gegrillter Zucchini?! Zum Snacken dann noch Tomaten-Basolikum-Spieße graniert mit Crema di Balsamico. Ich würde sagen: Ein Traum!

Während andere ihr Fleisch marinieren ist schnell der Couscoussalat gezaubert. Dann noch eben die Zucchini und Avocado mit Öl bestreichen und würzen – fertig! Ab auf den Grill mit euch, Schätzchen ♥

Für den leckersten Grillabend ever benötigt ihr:

  • 2 Avocados
  • 1 Zitrone oder 2 Limetten
  • 1 Tasse Couscous
  • 1/2 Tasse TK-Erbsen
  • 2 Handvoll Cranberries
  • 1 Zucchini
  • 1 Bund frische Minze
  • 1 Räuchertofu (bei mir gab es zur Abwechslung mal Tomate-Olive)
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 1 Tomate
  • 1/2 Gurke
  • kleine Tomaten
  • Basilikumblätter
  • hochwertiges Olivenöl, Aceto di Balsamico , Crema di Balsamico
  • Salz, Pfeffer, Curry, Chilipulver, Knoblauchpulver

Vorbereitung:

Den Couscous nach Packungsanweisung zubereiten. Ich lasse ihn nicht nur in Salzwasser ziehen, sondern gebe noch etwas Gemüsebrühe, für den intensiveren Geschmack, dazu. Während der Couscous langsam aber sicher aufquillt, die Zitrone oder die Limetten, je nach eigenem Geschmack, auspressen und zur Seite stellen. Die Gurke, Frühlingszwiebeln, Tomate und Minze waschen und zerkleinern. Wenn der Couscous fertig ist, die Erbsen mit den restlichen Zutaten und dem Couscous in einer Schüssel vermengen. Zitronen/Limettensaft dazugeben, Cranberries rein und mit Essig, Öl, Salz, Chili und Pfeffer abschmecken. Der Salat kann jetzt ziehen, solange die anderen Dinge vorbereitet werden.

Die Zucchini längs in 2 cm dicke Streifen schneiden. Diese dann mit dem Messer leicht einritzen, damit die Marinade schön einziehen kann. Mit Olivenöl, Curry, Salz, Pfeffer, Knoblauchgranulat und Chili würzen. Anschließen den Tofu in ca. 4 cm dicke Scheiben schneiden.

Für die Spießchen Tomaten halbieren und abwechselnd mit Basilikumblättern auf einen Zahnstocher spießen. Mit dem Crema di Balsamico verfeinern.

Zum Schluss noch die Avocado halbieren, einölen und mit Salz und Pfeffer würzen.

Ab auf den Grill: Die Avocado sollte weich sein und eine schöne Bräunung erhalten haben (dauert ungefähr 7 Minuten). Ebenso wie die Zucchini. Wer mag, kann den Tofu auch noch ein, zwei Minuten auf den Rost werfen. Die gegrillte Avocado mit dem Couscoussalat füllen und je eine Tofuscheibe mit einer Zucchinischeibe umwickeln.

Enjoy ♥

 

Hier noch größten Dank an meinen besten Mitbewohner Bernie, der mir diese wunderschönen Salz- und Pfefferstreuer selbst gemacht hat ♥

Verfasst von

Hello! Ich bin Alexa und freue mich, dich auf meinem Blog begrüßen zu dürfen. Diese Erde liegt mir am Herzen und deswegen versuche ich sie jeden Tag ein bisschen besser zu machen - natürlich vegan. Sei dabei und lass dich inspirieren :)

2 Kommentare zu „Grilled Avocado gefüllt mit Couscous

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s