Glutenfrei und vegan: Avocado-Brownie mit Schoko-Kokos-Frosting

Heute habe ich was ganz tolles für euch! Einen unglaublich saftigen und cremigen Brownie – und das ganz ohne schlechtes Gewissen! Diesen Brownie mit Avocado als Eiersatz könnt ihr wirklich ganz ohne Reue genießen! Er ist glutenfrei, vegan und eine gesunde süße Sünde.

Wer’s gern süß und schokoladig mag ist mit diesem schnellen und einfachen Brownie-Rezept gut bedient. Wenn ihr sowieso noch eine sehr reife Avocado zuhause habt, aber gerade keine Lust auf Guacamole verspürt: Wie wäre es mit Brownies? Ja, richtig, Brownies. Mit Avocado. Der Alleskönner von den anderen Kontinenten dieser Welt ist auch für süße Speisen gut geeignet. Die Konsistenz der Avocado dient, neben dem Apfelmus, für unseren Brownie als Eiersatz sowie als Alternative für Öl oder Butter.

Zwar ist die Avocado extrem reichhaltig und fettig (eigentlich ja Fett pur) aber das ist gar kein Problem für unseren Körper. Fett brauchen wir! Es kommt nur darauf an, woher wir dieses beziehen. Die Avocado besitzt gesunde, ungesättigte Fettsäuren, worüber sich unser Körper besonders freut. Anscheinend hilft die „Fettbombe“ sogar beim Abnehmen. Wenn das nicht ein guter Grund für diese Brownies ist :)

Ich finde die vollständige Verwertungsmöglichkeit der Avocado super. Neben dem „Fruchtfleisch“ kann auch der Kern verwendet werden. Von einer selbstgemachten Haarkur über eine neue Avocadopflanze bis hin zu Avocadokern-Pulver für Smoothies: Nur die Schale wandert in den Müll.

Neben alle den tollen Eigenschaften des grünen Leckerbissen gibt es leider leider auch eine Schattenseite. Die Ökobilanz der Avocado! Deswegen meine Devise: Genieße deine Avocado in Maßen und nicht in Massen!

Für die Schokobomben benötigt ihr:

  • 1 sehr reife Avocado
  • 90 g Mandelmehl
  • 100 g Kokosblütenzucker (ich würde sogar noch weniger empfehlen, dann schmeckt es aber sehr gesund ;))
  • 40 g Kakaopulver
  • 80 g Apfelmus ungesüßt
  • 2 TL Backpulver

Für das Frosting:

  • 1 Dose Kokosmilch
  • ca. 70 g Kakaopulver
  • 1 TL Kokosblütensirup
  • 1 Handvoll Kokosraspeln, oder je nach Geschmack

Außerdem: Eine Auflaufform (ca. 20 x 20 cm)

Und so geht’s:

Zu Beginn muss der Backofen auf 180 Grad vorgeheizt werden. Dann die Avocado entkernen und mit dem Löffel aushöhlen, alles gut vermanschen, das Apfelmus, Zucker und Kakaopulver hinzugeben. Alles mit dem Mandelmehl sowie dem Backpulver gut vermengen.

Diese glatte Masse dann in die mit Backpapier ausgelegte Auflaufform geben und gleichmäßig verstreichen. Im Ofen für ca. 30 Minuten backen.

Währenddessen könnt ihr super das Frosting vorbereiten. Dafür wirklich ganz einfach alle Zutaten in einer Schüssel zu einer glatten Masse verrühren und im Kühlschrank aufbewahren bis der Brownie aus dem Ofen abgekühlt ist. Dann die Masse auf dem Mega-Brownie verteilen und mit Kokosraspeln – oder chips aufhübschen.

Es ist wichtig, den Brownie im Kühlschrank zu lagern, weil das Frosting sonst davonläuft. Außerdem bekommt er dadurch eine noch cremigere Brownie-Konsistenz. Sooooo lecker! Ich dachte auch am Anfang, dass das aber ein kleiner Brownie ist, in der Auflaufform. Aber täuscht euch nicht: Er ist mächtig!

Genießt den Schokoschock 🥑 🍫

 

Verfasst von

Hello! Ich bin Alexa und freue mich, dich auf meinem Blog begrüßen zu dürfen. Diese Erde liegt mir am Herzen und deswegen versuche ich sie jeden Tag ein bisschen besser zu machen - natürlich vegan. Sei dabei und lass dich inspirieren :)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s