Glutenfrei und Vegan: Pumpkin-Pie mit Chai Spice

Man nehme Kürbis, Kürbis und nochmal Kürbis! Sie sind so unglaublich vielseitig, egal ob süß oder herzhaft: Kürbis geht immer. Hier habe ich einen leckeren glutenfreien und veganen Pumpkin-Pie mit würzigem Chai-Spice für euch. 

Der Regen prasselt gegen das Fenster, die Nächte werden länger, die Tage werden kälter, im Kamin knistert schon das erste Feuer und der dampfende Tee steht neben Omas Ohrensessel bereit. So stelle ich mir den perfekten Herbsttag vor. Schön entspannt mit Seelenwärmern im wohligen Zuhause sitzen und ein gutes Buch lesen. Natürlich nachdem ich mir leckeres Herbstessen zubereitet habe. Denn endlich ist es wieder soweit: Die Kürbiszeit ist da! So sehr ich die warmen Sommertage vermissen werde, so sehr freue ich mich auf den bunten Herbst mit all den tollen Lebensmitteln und Anblicken, die die Natur uns während dieser Jahreszeit schenkt. Dieser herbstliche Pumpkin-Pie heitert gewiss jeden verregneten Herbsttag auf!

Was liebe ich eigentlich so an Kürbis? Natürlich den Geschmack. Das süßliche Fruchtfleisch zergeht immer so toll auf der Zunge und hinterlässt einen angenehmen Nachgeschmack im Mund. Ich mag es, dass man das Kürbisgewächs im Grunde restlos verwenden kann. Außerdem sättigt er gut, während er gleichzeitig eine relativ geringe Kalorienzahl hat. Angeblich bringt er es bei 100 Gramm Fruchtfleisch auf nur 25 Kalorien. Der perfekte Begleiter also um stürmische Herbsttage zu überstehen ohne sich unnötige Pfunde auf die Rippen zu laden.

Für den Boden habe ich den „Steirer Backmix“ aus Kürbiskernen hergenommen, damit auch die glutenintoleranten Mitmenschen Freude an diesem wärmenden Pumpkin-Pie haben. Zusammen mit Kokosraspeln ist das eine gute Grundlage für die würzige Kürbismasse.

Das benötigt ihr für den spicy Kürbispie:

  • 200 g Steirer Backmix oder einfach gemahlene Kürbiskerne
  • 200 g Kokosraspeln
  • 6 EL Agavendicksaft
  • 15 Stückchen Kakaobutter
  • 20 EL Kokosöl
  • 1/2 TL gemahlene Vanille
  • 1,2 kg Hokkaido-Kürbis
  • 5-6 TL Chai-Spice z.B. von Sonnentor
  • 2 TL Zimt
  • 1 TL Agavendicksaft
  • 2 TL Stärke oder Agar-Agar
  • Kürbiskerne und Kokoschips zur Dekoration

Und so wird’s gemacht:

Für den glutenfreien Boden erst einmal den Backofen auf 180 Grad vorheizen und alle trockenen Zutaten, also Kürbiskernmehl, Kokosraspeln und 1/2 TL Zimt vermengen um danach die geschmolzene Kakaobutter sowie 16 EL flüssiges Kokosöl dazuzugeben. Die Teigmasse dann in einer Tarteform mit 28 cm Durchmesser verteilen und im vorgeheizten Ofen ca. 12 Minuten vorbacken.

In der Zwischenzeit den Kürbis aufschneiden, Kürbiskerne entfernen und das Fruchtfleisch weich kochen. Das tolle am Hokkaido ist, dass er mit der Schale verzehrt werden kann. Es müssen lediglich die braunen rauen Stellen entfernt werden, weil diese beim Kochen nicht weich werden. Den gekochten Kürbis mit Vanille, Chai-Gewürz, Zimt und Agavendicksaft pürieren und abschmecken. Wem es nicht süß genug ist, einfach noch etwas Agavendicksaft oder Kokosblütensirup dazugeben. Das würzige Gemisch mit der Stärke aufkochen und für 2 Minuten köcheln lassen und dann das restliche Kokosöl dazugeben. Falls die Masse zu dickflüssig ist, etwas Wasser hinzufügen (nicht zu viel!).

Den Boden aus dem Ofen nehmen und auskühlen lassen. Dann die Kürbismasse darauf verteilen und ungefähr 25 Minuten backen. Den Pumpkinpie abkühlen lassen und mit Kürbiskernen, Kokoschips und Zimt oder Chai-Gewürz dekorieren und genießen!

🎃🎃🎃

 

 

Verfasst von

Hello! Ich bin Alexa und freue mich, dich auf meinem Blog begrüßen zu dürfen. Diese Erde liegt mir am Herzen und deswegen versuche ich sie jeden Tag ein bisschen besser zu machen - natürlich vegan. Sei dabei und lass dich inspirieren :)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s